Brandenburg vernetzt
 
 

Geschichte

Der Schulunterricht  auf dem heutigen Gelände der Heinersdorfer Grundschule   begann im Jahr 1956.

 

Am 1. September 1956 wurde die neu erbaute Zentralschule - heutiges Kita- und Hortgebäude eingerichtet.

 

1978 wurde das jetzige Schulgebäude fertig gestellt und in Betrieb genommen.

Im Jahr 2010 wurden das Schulgebäude und der Schulhof mit Fördergeldern von rund 500.000 € saniert.

 

Am 12.6.1978 erfolgte die Namensgebung der Schule: "Dr. Theodor Neubauer"

 

Im Sommer des Jahres 2000 beenden die beiden letzten 10. Klassen ihre Schulzeit  in Heinersdorf. Somit  beginnt mit dem Schuljahr 2000/2001 der Status  der Schule als Grundschule.

 

 

Die ausführliche Geschichte der Schule Heinersdorf ist nachzulesen und anzuschauen mit viel Bildmaterial in der Broschüre "Schulgeschichte von Heinersdorf", die anlässlich des 50 jährigen Schuljubiläums im Jahr 2006 von Edgar und Renate Schäfer verfasst wurde.